Muttermilch

Alle häufigen Fragen zum Thema “Muttermilch” und “Muttermilchschmuck” haben wir Ihnen an dieser Stelle zusammengefasst. Wir hoffen Ihre offene Fragen vorab beantworten zu können und Ihren Bestellvorgang somit zu vereinfachen.

Durch die Mischung von Kunstharz mit Muttermilch werden bei der Herstellung die Schmuckstücke  unempfindlich gegen Licht- und UV Strahlen. Trotz dessen empfehlen wir Ihnen lange und direkte Sonneneinstrahlung auf dem Schmuck zu vermeiden, um Farbveränderungen aufgrund von UV-Strahlung zu verhindern.

Von Natur aus gibt es fünf unterschiedliche Farbtöne der Muttermilch: bläulich, gelblich, grünlich, rötlich und weiß. Die Einfärbung ist abhängig vom Fett- und Vitamingehalt der Milch. Des Weiteren spielen der Ernährungs- und Lebensstil der Mutter eine wesentliche Rolle. Die Milch bei einem neugeborenen Baby sieht somit anders aus, als bei einem Baby, welches nach einem Jahr gestillt wird.

Sie benötigen 15 – 20ml Muttermilch, 3 Muttermilchzipbeutel und einen Luftpolsterumschlag. Ihre Muttermilch gießen Sie in einen Muttermilchzipbeutel hinein und lassen die Luft so gut es geht entweichen. Den Beutel beschriften Sie bitte mit Ihrem Namen. Danach falten Sie den Beutel zusammen und verpacken ihn in 2 weitere Muttermilchbeutel.

Eine Haarsträhne kann zusätzlich in jeden Muttermilchschmuck eingearbeitet werden. Dafür brauchen wir eine Strähne, die ca. 2 cm lang und 0,5 cm breit ist. Diese wickeln Sie in Alufolie ein und beschriften Sie auch mit Ihrem Namen.

Im nächsten Schritt packen Sie Ihre Muttermilch (und eventuell die Haarsträhne) in einen Luftpolsterumschlag und verschicken das Ganze, per Post an folgende Adresse:

milk-design GbR

Badstraße 2

15344 Strausberg

 

Ja, auch die Muttermilch aus dem Tiefkühlfach eignet sich hervorragend für die Anfertigung von Muttermilchschmuck. Vor dem Verschicken sollte diese allerdings aufgetaut und gründlich vermischt werden, da sonst Kondensflüssigkeit den Umschlag erweichen könnte. Sie können auch mehrere Jahre alte, gefrorene Muttermilch verwenden. Bitte beachten Sie, dass Sie nie mehr als 20 ml verpackt zu uns schicken, da es sonst zu Transportschäden kommen könnte.

Durch die besonderen Natureigenschaften, die Muttermilch hat, passiert es, auch im Sommer, selten, dass die Milch unangenehm riecht oder schlecht wird. Unabhängig vom Zustand, indem wir Ihre Milch erhalten, eignet sie sich, dank entsprechender Konservierungmethoden, immer perfekt für die Schmuckherstellung.

Die Milch muss nicht komplett an einem Tag abgepumpt werden. Deshalb lassen Sie sich Zeit und pumpen Sie pro Tag ein paar Tropfen Milch. Auf diese Weise kommen Sie auf die Menge von 15 -20 ml ohne zu befürchten, dass die Milch nicht mehr frisch oder ungeeignet ist. Lagern Sie die abgepumpte Milch am besten im Kühlschrank in einem verschlossenen Behälter.

X